NSU, Verfassungsschutz, Bertelsmann ? Wer gefährdet die Rest-Demokratie am stärksten ?

Die Abwehrkämpfe aller wackeren Antifaschisten in allen Ehren und man muss sie unterstützen, weil sich die Mitte immer ein Rudel beißfreudiger Kampfhunde als Reserve hält, wenn der Bundeswehreinsatz im Inneren noch nicht richtig wirkt oder angesagt ist. Und die LEOs nach Saudi ausverkauft sind… Das ist so wie in der Weimarer Republik: die Arbeitsteilung zwischen Reichswehr, FreiKorps, Stahlhelm, SA: für die augefälligste Drecksarbeit nimmt man zunächst die Faschisten.. aber  die entscheidende gefahr kommt mitten aus der Mitte: Alfred Hugenberg .. war da nicht in seinen Harzburger Reihen schon ein Bertelsmännchen dazwischen ? Und was sonst noch Rang und Namen hat(te), Thyssen, Krupp, Rheinmetall, Kraus-Maffei-Wegmann, Züblin, IG-Farben , und was davon noch übrigblieb BASF, Böhringer, Bayer, Merk, Beiersdorf ….

Das war nicht das braune Schmuddeleck, das waren ganz honorige und nicht nur Hamburger Kaufleute…


Sehr erkenntnisbefördernd ist da das Buch des Bremer Professors Freerk Huisken
Egal, heut ist heut und der Bertelsmann ist geleutert, würde sogar der LINKE BAKschischalom-Sachse Leutert uns so erläutern

.

Nur muss man sich doch fragen, wo die ganzen BERTELSMANN-Aufklärer der ersten Zeit nach der Wende geblieben sind. Horst Bethge ist tot. Aber die Anderen ? Hat sie der Bertel beim Mostholen eingeholt wie den Precht ? Mit Öl von Precht wirds Essen recht! Ein Bett im Mohn-GeschäftsFeld ?

 

. Mit einer Reihe von Artikeln möchte der HaBE dem Bertel auf die Spur kommen anstatt sich auf seinen Leimruten im Zuckerguss zu mästen.
Hat vielleicht schon einen OE-Plan für die LINKE in der ARVATO-Tasche ? Wenns bei den DGB-Einzelgewerkschften schon geklappt hat, bei Würzburg und im Außenamt, beim Finanzministerium, im Kanzleramt, in der Villa Hammerschmidt oder wie heißt jetzt das Palais Schaumburg in der Reichshauptstadt …
Wer hat den Wulf beraten? Bertels-Demokraten? Bertels-Generäle-Fundus? Klein-MyLai, der General, ist mit dabei, auf jeden Fall. Im Mohn-Geschäftsfeld Kundus. Karsaiser von Afghanistan ist doch auch ein bertels-Mann ….

 

bevor ich es vergesse: da ich wegen der nicht nur gebertelten flachbildhirngleichschaltung auch der KULTUR-Seiten und -Betriebe kaum noch bezahlte Engagements aber dafür aber jede Menge Abmahnungen erhalte, HaBE ich Spenden (z.B.gegen Kram Säubert mit MARK&PEIN) bitter nötig: hier gehts zum Spendenteller:https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=FY4WDVZMJNZWS

 

Mit einer Reihe von Artikeln möchte der HaBE dem Bertel auf die Spur kommen, anstatt sich auf seinen Leimruten im Zuckerguss zu mästen
und diese Artikel stehen hier: 
HaBE=Reinhard Kahl für Arme? Wie Reinhard Mohn Reinhard Kahls “Treibhaus”Schul-Ideen zum Opium für Lehrer werden lässt, zur Flucht aus Burnout & Kahl-Schlag oder wie ein Alt68er zum mohnabhängigen Bertelsmännchen wurde und zum schmackhaften Köder für Schulprivatisierung

Leipzig feiert das Völkerschlachten und den NAZI-Spion Sven Hedin oder HaBE ein neues Lied für Leipzig

Wie der Bertelsmann über die GEW in die Schulen kommt
Ein Lehrstück mit Namen “Kulturelle Praxis”, dem Themen-Schwerpunkt der Sommerausgabe der HLZ, der Zeitschrift der GEW Hessen

Veröffentlicht am von
“Großer Mohn, wir loben Dich
und wir preisen Deine Stärke
vor Dir beugen Städte sich
Schulen, Unis, Wasserwerke
Schuldenbremsen ziehst Du an
Weiterfahrn? Mit Bertelsmann ….

Horst Bethge – Urgestein der Friedensbewegung + Aufklärer im Fall Bertelsmann ist gestorben

Meinem Freund Horst Bethge hinterhergeschrieben, dessen letztes Einschlafen mir die NATOdesmaschinerie über Libyen aus dem Kopf gebombt hat.

Der Wald wird morsch aber nicht Miersch. HaBE eine kleine Anmerkung zu Micheal Mierschs “Waldschadensbericht” bei 3SAT (wird am 26.5. um 10Uhr wiederholt!! unbedingt ansehen, der Miersch braucht Einschaltquoten, sonst kriegt er was vom Broder auf die Pfoten!!

“Warum ist die Schule so scheiße ?” oder mit welcher Fragestellung übernimmt Bertelsmann jetzt auch die Schule von der Wiege bis zur Ba(h)re

Der Dalai kommt wie ein Tzunami – ist aber besser zu steuern

Ist der Dalai Salama die Wiedergeburt des SiegHaile-SeLassie?

Es waren Tom-Königs-Kinder & eine zu kurzgekommene PragerExil-FrühlingsRolle

“Lässt die GDL den BertelsWeihnachtsmann zum Zug kommen?” oder “Wo der BertelsWeihnachtsmann landet”

Noch ne Bertels-Tochter, die hilft der Ulla Schmitt beim KrankenAbkassieren mit

Gegen Bertelsmanie gibt’s Mittel aus der APO-Theke

Ist Wiesbaden ein Zentrum des organisierten Verbrechens ? Wider die Privati- & Bertelsmannisierung der Bildung

Wider die Bertelsmannia: gegen schleichende & offene Privatisierung der Schulen

“Wie ist es zu verstehen, dass ein Brumlik Sie aus einer Kirche rausschmeißen konnte?”
aktualisierte Fassung eines Muslim-Markt – Interviews
über Gottes-Kinder, NS-Gesetze, Rassismus, Raubkriege und Sisyphos,
das auch noch nach 6 Jahren -auch beim Interviewten- erkenntisfördernd wirkt
siehe:(***** HaBE-Anmerkung im Juni 2012

Wider die Privatisierung von Bildung —
Musik macht Kinder intelligenter und sozial kompetent / Theorie & Praxis: “Die Lamboy-Kids”

Erneutes Plädoyer für ein anderes Feuilleton, nicht nur in der jungenWelt. Wir brauchen basisverbundene Produktionsstrukturen – auch in der Kulturarbeit

SOBRE LA DEMOCRATICACIÓN DEL ARTE (“Über die Demokratisierung der Kunst”)

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.