HaBE gestanden:
” Ich bin käuflich ! “
GEW Offenbach-Stadt: 8.12. Werkstatt-Lesung – HaBEs PolitHistoKrimi “Der Damenschneider”

Das Titelblatt des Romans “Der Damenschneider” ist ebenfalls ein -im Stil ähnlicher- Linolschnitt: ein Ausschneide-Bogen mit Frauenkleidern und einer Frauenfigur mit beweglichen GliedernGeschichten bis ihr schwarz werdet

Lesung im Quartiersaal des Mehrgenerationenhauses
Weikertsblochstr. 58, 63069 Offenbach
am 8.12.2014 von 15.30 bis 18.00 Uhr

Anmeldung bitte möglichst bald an gerdaGuenther@web.de oder Tel. 069-891489.
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Kreisverband Offenbach-Stadt – Senioren
21.10.2014
Liebe Mitglieder der GEW-Kreisverbände Offenbach-Stadt und –Land und Hanau,
wir laden euch alle – nicht nur die Seniorinnen und Senioren – herzlich ein, zu einer Werkstatt-Lesung aus dem Roman „Damenschneider“
unseres Hanauer GEW-Kollegen Hartmut Barth-Engelbart,
der über die Nazizeit und ihre (Nicht-)Bewältigung in Michelstadt recherchiert hat,
z.B. auch bei der Fa. Koziol, und die Ergebnisse in diesem Roman verarbeitet hat.
Er ist noch nicht veröffentlicht worden.
Die Lesung kann als Nachtrag zum Besuch der GEW-Senioren in Michelstadt im September 2014 gesehen werden, ist aber auch unabhängig davon hörenswert.
Fragen und eine Diskussion sind erwünscht. Es ergeben sich auch Querverbindungen zu Offenbach ( Roland, Rowenta ) und Hanau ( Dunlop ) sowie den Auschwitz-Prozessen von Fritz Bauer.
Der Eintritt ist frei.

Käme BBs Antikriegsfibel bei der jungen Welt auch statt ins Feuille- in die Papiertonne ?

HaBE eine kleine Auswahl jüngerer AntiKriegsGedichte vor einem Jahr an die jW-Redaktion geschickt. Die Gedichte waren sicher wieder zu lang, um sie in der Rubrik “Gedicht zeigen” zu zeigen.

Das G 36
von Heckler & Koch
liegt zusammen mit dem Schützen Arsch
im Schützenloch

oder die Hochzeitsnacht mit Soldatenbraut

G 36

Dieses Gedicht ist Janusz Korczak gewidmet. Ich HaBE es für den “Aufschrei” und meine (Flüchtlings-) Kinder geschrieben, **** siehe gaaaanz unten

Geh
Geh mit
26 Jahren
wie so viele
ein paar Jahre
in den Blitz-Krieg
setz
auf ExtraSold
und Sieg
Wie viele
Tage
hast Du noch?

 

Benutzt Russland BLOCKUPY für Regimechange in Deutschland?

Berlin: Rathaus von Merkel-Gegnern besetzt, Barrikaden um das Regierungsviertel, GSG9 im Einsatz

Keine Panik, BLOCKUPY hat noch nicht zugeschlagen, die fliegende Weiterentwicklung des Rommelschen TIGERs ist in Berlin noch nicht im Häuserkampfeinsatz. Schließlich sind wir ja nicht in der Ukraine. Schlimm genug, denn selbst mit dem drohenden Fracking wird die Erdgasförderung in der Uckermark nicht für den steigenden Bedarf ausreichen. Die Uckermark ist nicht die Ukraine….

Die Ukraine ist zwar reich an Rohstoffen, worum es auch schon im Krimkrieg 1856 ging, als sich Russland die angrenzenden Teile des zerfallenden Osmanischen Reiches sichern wollte, was wiederum den Franzosen und den Engländern nicht passte, die ihrerseits dort buddeln lassen wollten, weil es auch schon um Kohle, Öl und Eisenerz ging. Aber es ging nicht nur um die Rohstoffe ….

Eine Berliner Luftbrücke für unsere notleidende EU-Frontstadt Kiew !!

Ein Notopfer Kiew ist längst überfällig, aber bitte nicht 2 Pfennig sondern bitte schön 2 € !!  Und Rosinenbomber der Klitschko-Airlines !!  Und nicht nur mit Quakerflocken und Wolldecken!! Auch wenn das US-Außenpersonal “Fuck the EU!” schreit, sollten wir nichts unversucht lassen!!

Über Einladungen  zu “Luftbrücken-Lesungen” würde ich mich sehr freuen!

Bevor Ukraine-Befreiungsrufe auch aus der “linken” Ecke erschallen

HaBE ich meinen Brief an Konstantin Wecker hier noch Mal hervorgeholt, der am 21.12. 2012 auch an Alfred Grosser, Elmar Altvater, Jan van Aken, Katja Kipping, Werner Rätz, Martin Walser und medico international ging

auch an medico, das ich über 30 Jahre aktiv unterstützt habe durch Veranstaltungen, kulturelle Beiträge, Ausstellungen, benefizz-Anzeigenschaltungen …

und an alle anderen Unterzeichner des “Adopt-a-Revolution”-medico-Aufrufes “zur Unterstützung der Opposition in Syrien” und des Drohbriefes an Syriens Präsident Assad

ZUR AKTUELLEN LAGE IN DER UKRAINE SIEHE HIER:

http://pflueger.org/de/presseschau-2014/238834-zionisten-offenbar-treibende-kraefte-beim-versuch-von-regime-change-in-der-ukraine.html

 

Zum geschichtlichen Hintergrund der Maidanbeherrschenden SWOBODA-Faschisten schreibt die junge Welt:

Berlin: Rathaus von Merkel-Gegnern besetzt, Barrikaden um das Regierungsviertel, GSG9 im Einsatz

Keine Panik, BLOCKUPY hat noch nicht zugeschlagen, die fliegende Weiterentwicklung des Rommelschen TIGERs ist in Berlin noch nicht im Häuserkampfeinsatz. Schließlich sind wir ja nicht in der Ukraine. Schlimm genug, denn selbst mit dem drohenden Fracking wird die Erdgasförderung in der Uckermark nicht für den steigenden Bedarf ausreichen. Die Uckermark ist nicht die Ukraine….

Die Ukraine ist zwar reich an Rohstoffen, worum es auch schon im Krimkrieg 1856 ging, als sich Russland die angrenzenden Teile des zerfallenden Osmanischen Reiches sichern wollte, was wiederum den Franzosen und den Engländern nicht passte, die ihrerseits dort buddeln lassen wollten, weil es auch schon um Kohle, Öl und Eisenerz ging. Aber es ging nicht nur um die Rohstoffe ….

Das G 36
von Heckler & Koch
liegt zusammen mit ihm
im Schützenloch

oder die Hochzeitsnacht mit Soldatenbraut

G 36

Dieses Gedicht ist Janusz Korczak gewidmet. Ich HaBE es für den “Aufschrei” und meine (Flüchtlings-) Kinder geschrieben, **** siehe gaaaanz unten

Geh
Geh mit
26 Jahren
wie so viele
ein paar Jahre
in den Blitz-Krieg
setz
auf ExtraSold
und Sieg
Wie viele
Tage
hast Du noch?

 

Wie viele
Tage
hatte er noch
knapp unter 40 doch
jetzt liegt er im Schützenloch 
das er sich grub UN-sicher
trotz Nachtsichtgerät
und Infrarottot-
PräzisionsSturmgewehr
mit höchster Abschussquote
das G 36,
es nützt ihm nichts mehr
jetzt ist er der lang noch nicht letzte
Tote

 

Aufrüstung (per amazon)? : neben US-Atombomben, Demokratisierungs-LEOs jetzt auch die Schweizer-Präzisions-Allzweckwaffe XXXL-GIANT

Das klassische Schweizer Offiziersmesser hat längst ausgedient , auch outdoor Groß-& Spezialisten wie Globetrotter stellen gegenwärtig ihr Programm um, seit der klassische Abenteuerurlaub auch über die Bundeswehr buchbar und gar nicht mehr so teuer ist. Na ja, manchen kostet er das Lben . aber so ist das Leben eben. Der Vorteil dabei liegt nicht nur in der zeitgemäßen -auch von den Krankenkassen und der Rentenversicherung begrüßten Risikominimierungsausrüstung.  Diese Urlaubsbuchungen werden ja auch steuerlich voll subventioniert: bei freier Kost aus BuWe eigenen SpitzenKüchen und Komfort-Logie gibts auch noch ausreichend Taschengeld und etwas Entschädignung dafür, dass nicht auch noch die Angehörigen mit auf die große Reise gehen können. Es sei denn Mami geht auch zum Bund.