Besetzte Worte klingeln zur hohen Messe Kaput-Baals in EZBankfurt

Die Frankfurter Buchmesse schmückt ihr Image mit den hohen Werten „Meinungsfreiheit“, “Pressefreiheit“, “Freiheit des Wortes”, “Freiheit der Kunst”, “Redefreiheit” – auch die der Gedanken vor Börse und Banken.   Allesamt garantiert durch Grundgesetz, Hessische Verfassung, europäisches Recht, UN-Charta. Papier ist geduldig. Und Obdachlose können sich damit auch wärmen unter den Mainbrücken und in den U-Bahnschächten, bis die Security anrückt. Die Frankfurter Saalbau AG kündigt den Raum für Abi Melzers Lesung/... weiterlesen

HaBE: dem Richtigen im Falschen gewidmet – Adorno

Ersparen Sie sich diesen Schund!:  den WIESENGRUND und Thomas H.,  so habe ich vor einem Jahr geschrieben. Was ist davon geblieben Ist es denn wahr, ist er noch oder war er Justiziar von SAP, der Ador-NO-GO-Area ? OK, OK, nur eins ist klar: ob Jugend- oder Alterssünde, der als Knabe an der Quelle saß, sitzt als Alter an der Pfründe.   Wiesengrund liegt schon lange unter dem selben und das gleichnamige Café in Frankfurt-Bockenheim hat leider auch seinen Geist aufgegeben WIESENGRUND   Man dichtet nicht mit vollem Mund! Ich erklär es gut anschaulich: Zu viel Gras ist... weiterlesen

Ersparen Sie sich diesen Schund!: WIESENGRUND

Ersparen Sie sich diesen Schund!: WIESENGRUND   Man dichtet nicht mit vollem Mund! Ich erklär es gut anschaulich: Zu viel Gras ist ungesund Unverständlich, unverdaulich Ob Rauchen oder Wiederkäuen Zu viel wird uns nicht lang erfreuen Denn endlos adornitisch lang Ist der Erkenntnis Untergang wie der Darm der blödsten Kälber drum wähln die ihre Schlächter selber   (Ende des obligatorischen Vorspannes)   Zwischen Berg und tiefem, tiefem Tal Saßen einst zwei Hasen Fraßen ab das grüne, grüne Gras, fraßen ab das grüne, grüne Gras bis auf den Rasen…. In einem... weiterlesen