AVAAZ will nur Euer Bestes: e-mail-adressen & jetzt auch Euer Geld

Jetzt sammelt das US-Beiboot AVAAZ nicht nur E-Mail-Adressen sondern auch noch Spenden zur völlig ominösen – angeblichen Förderung von unabhängiger Forschung. AVAAZ war bei der propagandistischen Vorbereitung aller US-Überfälle der letzten 15 Jahre mit Flugverbotszonen-Forderungen gegen Libyen und Syrien, gegen China mit FREE TIBET-Kampagnen usw. mit dabei .  Um sich „ökologisch“ zu tarnen, greift AVAAZ regelmäßig „angesagte“ Themen auf, sammelt Millionen von Unterschriften, die dann meist “leider nicht ausgereicht haben“, um entsprechenden Petitionen beim Europarat, oder der UN einzureichen. Aber die Adressen reichen dafür aus, sich in die Top-Charts der NGOs zu katapultieren, weil jede Unterschrift als Mitglieds-/beitrittserklärung gezählt wird. Was letztendlich mit den Adressen geschieht, bleibt völlig im Dunkeln.

Jetzt sammelt AVAAZ im Windschatten seiner folgen- und zahnlosen Monsanto-Kampagne Geldmittel ein. Fast so geschickt wie die Unterschriftensammlung gegen das Bienenvergiften und direkt danach für ein Flugverbotszone über Syrien…  Das Bayer Leverkusen Monsanto sehr wahrscheinlich übernimmt, macht die Sache noch spannender. Dann hat Bayer  einen schwerwiegenden Klotz am Bein, den Dow-Chemical gut nutzen kann, wenn es um Umweltklagen gegen den Konkurrenten geht…  Das ist ähnlich wie beim Abgas-Skandal bei VW und dem Verschweigen des Skandals bei General-Motors-OPEL, bzw. dem Kleinhalten, während der europäische Weltkonkurrent mit US-Klagen kleingemacht wird…

Beim Frühstück sitzen zwei Kapitalisten und schütten sich was in den Kaffee, der eine kennt seine Antidopefristen und der andre wir schon weiß wie Schnee.  Na ja, so weiß wurde der Winterkorn nun doch nicht. Aber das VW-Gesetz könnte über die Verluste schon ins Wanken geraten und GM muss erst gar nicht die TTIPP-Keule schwingen, wegen der Benachteiligung von OPEL, das ja in Hessen keinen staatlichen Schutz genießt sondern ihn sich immer erst erschmieren muss.

 

Hier eine Reihe von Links zu weiteren Enthüllungsartikeln über AVAAZ, das von Wahlkampfmanager Barak Obamas – Ricken Patel – gemanaged wird und teilfinanziert von berüchtigten Ford- & SOROS-OpenSociety- Foundations..  die sind jetzt wohl auf den Spendentripp gegangen, um ihre Finanzen anderweitig  weltmachtfördernd einzusetzen.. … Am besten ist es, wenn die stupid europeans ihre Desinformation selbst bezahlen… und die NATO-Kriege selbstverständlich ebenfalls.

 

Die neueste Masche ist bei AVAAZ offenbar, die Leute mit “kritischem” Absender anzuschreiben:

im vorliegenden Fall kommt AVAAZ “impfgegnerisch-soft-esoterisch” ins Haus:

“… ich kann es selbst kaum glauben. In wenigen Monaten könnte Europa tatsächlich das Pflanzengift verbieten, auf dem das gesamte Geschäftsmodell von Monsanto basiert! …”

 

 

 

Sehr geehrter Herr Patel,

 

diejenigen die glauben,” In wenigen Monaten könnte Europa tatsächlich das Pflanzengift verbieten“, waren noch nie die Hellsten; siehe Anlagen.

 

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

Bernd van Strraelen

 

———————————

 

 

 

Ich sah, dass den meisten die Wissenschaft nur etwas ist, insofern sie davon leben, und dass sie sogar den Irrtum vergöttern, wenn sie davon ihre Existenz haben.

 

Johann Wolfgang von Goethe

(1749-1832) ((HaBE: Der geheime Rat wird gerne bemüht, wenn man auf das bildungsbürgerliche linksliberale Publikum einwirken und dort absammeln will))

 

Liebe Avaazerinnen und Avaazer,

ich kann es selbst kaum glauben. In wenigen Monaten könnte Europa tatsächlich das Pflanzengift verbieten, auf dem das gesamte Geschäftsmodell von Monsanto basiert!

Glyphosat vernichtet *alles* — mit Ausnahme von Monsantos gentechnisch veränderten Pflanzen. So verwandelt es unseren Planeten in ein ökologisches Brachland, auf dem nur noch Gen-Pflanzen gedeihen können. Es ist apokalyptisch.

Schlimmer noch: Der Einsatz von Glyphosat steigt rasant. Bei 90 Prozent von uns wurde es im Körper gefunden und laut einer neuen Studie verursacht es wahrscheinlich Krebs!

Im Einsatz gegen die Neuzulassung von Glyphosat in Europa haben wir letzte Woche einen großen Erfolg erzielt. Alle sagten uns, es sei unmöglich — doch wir haben das Blatt gewendet! Der führende EU-Politiker Pavel Poc sagte: „Avaaz ist zweifelsohne die treibende Kraft beim Thema Glyphosat.“

Die EU entscheidet in den kommenden Monaten über das Verbot. Dies ist der kritische Moment – wenn 40.000 von uns in den nächsten 24 Stunden dazu beisteuern, können wir einen Plan in die Wege leiten, um unabhängige Forschung zu finanzieren, den Druck auf Entscheidungsträger aufrechtzuerhalten und einen Erfolg in Europa einzufahren, der weltweite Kreise zieht. Leisten Sie einen kleinen Spendenbeitrag, um das zu ermöglichen:
JA, ICH SPENDE 2€

JA, ICH SPENDE 4€

JA, ICH SPENDE 8€

JA, ICH SPENDE 16€

JA, ICH SPENDE 32€

Um einen anderen Betrag zu spenden, klicken Sie bitten hier.
Unsere Kampagne läuft nun schon ein Jahr und wird in der Presse dafür gefeiert, Monsanto “überrumpelt” zu haben. Der Konzern dachte nämlich, die Neuzulassung wäre unter Dach und Fach ? und wird jetzt hartnäckig dafür in die Offensive gehen. Um Monsanto in den nächsten Monaten entgegenzutreten, müssen wir:

  • Unabhängige Forschung finanziell unterstützen, die dringend nötig ist, um den von der Industrie finanzierten Studien etwas entgegenzusetzen.
  • Druck aufbauen, damit entscheidende Länder und Politiker in Sachen Glyphosat standhaft bleiben.
  • Ganz wichtig: Die klaren, nachhaltigen Alternativen zu Glyphosat und ähnlichen Herbiziden aufzeigen – das ist eine Schlüsselvoraussetzung, um Politiker und Landwirte zu überzeugen.
  • Reaktionsschnell mobilisieren: für jede Ausschusssitzung, jede Ratstagung und jedes bürokratische Hinterzimmertreffen, in dem die EU versucht, sich vor einer klaren Entscheidung zu drücken (ein solches steht schon nächste Woche an!)
  • Unseren Einsatz weltweit ausdehnen – die USA, Kanada, Brasilien und viele weitere Länder könnten bald darüber entscheiden, Glyphosat ebenfalls zu verbieten.

Man hat uns für verrückt erklärt, als wir gesagt haben, der Pariser Klimagipfel könnte die Welt verändern. Doch wir haben zu hoffen gewagt, Zeit und Geld investiert und gewonnen. Dann hat man uns für verrückt erklärt, als wir gesagt haben, wir könnten Monsantos agrochemisches Landwirtschaftsmodell *beenden*. Wie es weitergeht, hängt von uns allen ab:

JA, ICH SPENDE 2€

JA, ICH SPENDE 4€

JA, ICH SPENDE 8€

JA, ICH SPENDE 16€

JA, ICH SPENDE 32€

Um einen anderen Betrag zu spenden, klicken Sie bitten hier.
Unser Planet ist ein unglaublich sensibles und verflochtenes Ökosystem, das Monsanto mit seinem Landwirtschaftsmodell zu verwüsten droht. Wissenschaftlern zufolge steuern wir wahrscheinlich geradewegs auf sogenannte “Kipppunkte” in unserer Biodiversität zu, an denen immer mehr Ökosysteme zusammenbrechen und eine für uns unkontrollierbare Kettenreaktion auslösen könnten. Es ist wie beim Klimawandel: Wir sind so mächtig geworden und gleichzeitig so unvernünftig geblieben, dass wir das Überleben des Planeten bedrohen, der uns alle am Leben erhält.

Lasst uns weise sein. Jetzt entscheidet sich, wie die Menschen auf diese Gräueltaten gegenüber der Natur und unserer Zukunft reagieren. Und wir stehen dabei an vorderster Front. Jeder Erfolg von Avaaz ist den Millionen von uns zu verdanken, die sich persönlich dafür entscheiden, zu vertrauen, zu hoffen und zu handeln. Lasst uns diese Entscheidung jetzt gemeinsam treffen.

Mit Hoffnung und Entschlossenheit,

Ricken und das Avaaz-Team

P.S.: In den nächsten 18 Monaten sind die Stimmen von Wissenschaftlern, Ärzten und Landwirten entscheidend. Sind Sie Onkologe(in), ein(e) Wissenschaftler(in), der/die in einem Bereich forscht, der mit der Zulassung von Glyphosat zu tun hat, oder ein(e) Landwirt(in), der/die Erfahrungen mit diesem Herbizid oder alternativen nachhaltigen Methoden hat? Dann geben Sie dem Avaaz-Team bitte hier darüber Bescheid.

Quellen:

EU-Abstimmung: Keine Mehrheit für Neuzulassung von Glyphosat (Spiegel Online)
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/glyphosat-keine-mehrheit-fuer-neuzulassung-bei-eu-abstimmung-a-1096028.html

Volltreffer bei Glyphosat (Avaaz)
https://secure.avaaz.org/de/nothing_we_cant_do/

“Dramatische Verarmung in der Artenvielfalt in Ackerlandschaften” (Deutschlandfunk)
http://www.deutschlandfunk.de/umweltbundesamt-zu-glyphosat-folgen-dramatische-verarmung.697.de.html?dram:article_id=354416

Und auf Englisch:

What Do We Really Know About Roundup Weed Killer? (National Geographic)
http://news.nationalgeographic.com/2015/04/150422-glyphosate-roundup-herbicide-weeds/

Bill Nye on Glyphosate: ‘We Accidentally Decimated the Monarch Butterfly Population’ (EcoWatch)
http://ecowatch.com/2015/07/22/bill-nye-glyphosate/

The Rise of Superweeds—and What to Do About It (Union of Concerned Scientists)
http://www.ucsusa.org/sites/default/files/legacy/assets/documents/food_and_agriculture/rise-of-superweeds.pdf

 


Avaaz.org ist ein weltweites Kampagnennetzwerk mit 44 Millionen Mitgliedern,
das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. (“Avaaz” bedeutet “Stimme” oder “Lied” in vielen Sprachen). Avaaz Mitglieder gibt es in jedem Land dieser Erde; unser Team verteilt sich über 18 Länder und 6 Kontinente und arbeitet in 17 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier, etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Sie sind Mitglied der Avaaz-Bewegung geworden und haben angefangen, diese Emails zu erhalten, als Sie am 2011-04-30 die Kampagne “EU: Retten Sie pflanzliche Arzneimittel” mit der Email-Adresse vanstraelen2002@yahoo.de unterzeichnet haben.
Um sicherzustellen, dass die Nachrichten von Avaaz bei Ihnen ankommen, fügen Sie bitte avaaz@avaaz.org zu Ihrer Kontaktliste hinzu. Um Ihre Email-Adresse, die Spracheinstellungen oder andere Benutzerinformationen zu ändern, kontaktieren Sie uns oder melden Sie sich hier einfach ab.

Um Avaaz zu kontaktieren, antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail.Benutzen Sie stattdessen das Formular www.avaaz.org/de/contact?ftr oder rufen Sie uns an, unter: +1 1-888-922-8229 (USA).

 

US-Arbeitsteilung: Soros = ”Whistleblower”& AVAAZ = “Böhmermann”

US- Arbeitsteilung: SOROS macht den “Whistleblower” & AVAAZ den “Böhmermann”. Aber die Arbeit wird erst auf den unteren Ebenen geteilt. Weit oben stehen die gleichen Finanziers und Hin-Richtungsweiser:  die Ermordung von Ghaddafi folgte auch erst nach einer “Flugverbotsinitiative” von AVAAZ für Libyen.

Eine ähnliche Initiative hat AVAAZ auch für Syrien organisiert.  Der Drahtzieher Soros himself, seine “Open Society Foundation”, die FORD-Foundation,  USAID und so weiter.

AVAAZ-Chef ist Ricken Patel , der ehemalige Wahlkampfmanager von Barak Obama, …

Jede geleistete Unterschrift wird bei AVAAZ als Mitgliedschaftserklärung gezählt und so hat es dieser Obama-Leimruten-Laden binnen weniger Jahre zur “weltgrößten NGO” geschafft. AVAAZ ist ein US-Außenpolitik-Vorfeld-Instrument- das verdeckter arbeiten kann, als es USAIDs zum Beispiel oder die sogenannten “US-Peace-Corps” in Asien, Afrika, Latein-Amerika können und konnten.

Mehr zum AVAAZ-Background über die Links-Auswahl zu Enthüllungs-Artikeln über AVAAZ, seine Methoden, Ziele, Vorgänger und Mutationen:

AVAAZ will Syrien in Libyen verwandeln: AVAAZ fordert eine Flugverbotszone     &

AVAAZ  rettet wieder Mal die Bienen, pünktlich zum Kinostart
“MORE THAN HONEY” / Bienen-Unterschriften für Flugverbotszone Syrien ?    &

So entert AVAAZ die linke Szene: AVAAZ-“Serengeti”-Petition im linksalternativen Monatsmagazin für Selbstorganisation “CONTRASTE”      &

AVAAZ: vom EUweiten-Nachtflugverbot zur Flugverbotszone über Syrien ?       &

wo avaaz klopft  steht der Krieg vor der Tür / Wieder ein “GRÜNES” avaaz-Placebo zur Rettung der Meere,
um so Unterschriften für den nächsten “Befreiungs”-Krieg zu fischen            &

So lassen die obersten Syrien-Iran-Kriegstreiber in die Friedensbewegung reinlügen: “Avaaz prüfte jeden Todesfall nach eigenen Angaben mit drei unabhängigen Quellen.”     &

Die GRÜNEN & AVAAZ: NATO-OLIV-grünes Mandat für Syrien. Next AVAAZ-Targets ver.di/GEW/DGB/LINKE ?     &

AVAAZ, Die Flugverbots-Zone über Libyen, Das Helfersyndrom, Die Robbenbabys , der Blutspende-Kettenbrief für eine an Leukämie erkrankte Freundin & was das alles miteinander zu tun hat        &

Zimbabwe im Visier deutscher Kolonialpolitik. Öko-garniert zielt AVAAZ mit – auf A (egypten)bis Z(imbabwe)    &

BAYER-Bienensterben, AVAAZ, political wellness: wie ObamUS “NGO”-PR-Agentur einen Volltreffer landet & was hat die Bauernverbands-CDU-Schneider BioGasanlage mit BienenStich zu tun?      &

AVAAZ infiltriert Barak Obamas Botschaft an Mubarak in die Massenbewegung ; Die Festungen sollen in US-Hand bleiben, die Kommandanten werden ausgewechselt      &

Mit AVAAZ in der LINKEn für Wikileaks ? Ein Warnruf!     &

Vorsicht AVAAZ: trojanisches Pferd marschiert durch den linken Rand: HIER FOLGEN EINIGE INFOS über AWACS oder AVAAZ     &

“move on” tries to occupy “Occupy Wall Street” and AVAAZ tries to occupy “Occupy FFM” aso…Prof. Michel Chossudovsky & Dr. Webster G. Tarpley analysieren Background und Marschrichtung      &

Sudan-AVAAZ sammelt schon wieder Unterschriften für die nächste Flugverbotszone, nicht nur Darfur, der ganze Sudan soll es sein und sein ganzes Öl, Bauxit, ……       &

“Klima-Petition” AVAAZ-Bauernfänger wieder auf Beutetour     &

AVAAZ:wir sorgen für PRIMA-EURO-Klima für ObamUSA

Und jetzt zur aktuellsten AVAAZerei, mit der AVAAZ in den Bereich der Freidenker vorstoßen wollte:

Von: Hotmail [mailto:wolfgang_ringel@yahoo.de]
Gesendet: Mittwoch, 20. April 2016 13:47
An: Christoph Schott – Avaaz
Betreff: Re: Jan Böhmermann

 

Hallo,

ich unterschreibe  doch nicht für Leute, die handeln, als wären diese Gehirnamputiert. Mit dem  Böhmermann  könnten die gesamten kapitalistischen  Lügenbolde für ewig einknasten.

Es ist eine Frechheit, den B. mit den ehrlichen Journalisten auf eine Stufe zu stellen, die weltweit gefährdet und bedroht sind bei ihrer Arbeit.  Viel Niveau hat der Avaaz auch nicht zu haben, wenn er gar der verlängerte Arm der kapitalistischen Medien ist.

Meine Unterschrift? Nein danke!

 

Wolfgang Ringel

 

 

From: Christoph Schott – Avaaz

Sent: Wednesday, April 20, 2016 1:24 PM

To: wolfgang_ringel

Subject: Jan Böhmermann

 

Böhmermann könnte ins Gefängnis kommen. Doch in der Türkei sitzen zahlreiche Journalisten wie Böhmermann bereits in dunklen Gefängniszellen. Ein Journalist, dem lebenslange Haft für einen regimekritischen Artikel droht, ist Can Dündar. Angela Merkel kann sich am Samstag dafür einsetzen, dass er auf freiem Fuß bleibt. Jetzt mitmachen!

Jetzt unterzeichnen

Die Zeit rennt – Aktion unbedingt schnell weiterleiten, damit wir Merkel noch vor Samstag erreichen!

Liebe Avaazer in Deutschland,

Jan Böhmermanns Gedicht enthielt Beleidigungen gegen Erdogan und er könnte dafür ins Gefängnis kommen. Nun fliegt Angela Merkel am Samstag in die Türkei, wo zahlreiche Journalisten wie Böhmermann in dunklen Gefängniszellen sitzen…

Ein mutiger Journalist namens Can Dündar soll dort für einen regimekritischen Artikel lebenslänglich hinter Gitter. Merkel hat durch ihr Einknicken im Fall Böhmermann enorm an Zustimmung eingebüßt – alle Augen werden am Samstag auf sie gerichtet sein. Mit genügend Druck können wir sie daher dazu bringen, Freiheit für Can Dündar zu fordern und die Einschränkungen der Meinungsfreiheit in der Türkei scharf zu kritisieren.

Jetzt mitmachen und Email weiterleiten, damit wir Merkel vor ihrem Abflug 100.000 Unterschriften überreichen können und sie uns laut und deutlich hört!

https://secure.avaaz.org/de/jan_boehmermann_tuerkei/?bcnmPgb&v=75615&cl=9881782733

Das Verfahren gegen Can Dündar findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, Erdogan ist sogar Nebenkläger. Genau wie im Fall Böhmermann mischt er sich also direkt in Dinge ein, die eigentlich nur die Justiz angehen. Als das türkische Verfassungsgericht Dündar vorübergehend aus der Haft entlassen hatte, sagte Erdogan, er respektiere die Entscheidung nicht.

Man muss das Schmähgedicht Böhmermanns inhaltlich ganz sicher nicht gut finden und kann davon halten, was man will, doch wir dürfen auf keinen Fall zulassen, dass so etwas als Grund vorgeschoben werden, um die Pressefreiheit einzuschränken oder Journalisten ins Gefängnis zu stecken – weder in Deutschland noch in der Türkei.

Nachdem der deutsche ARD-Korrespondent Volker Schwenck gestern bei der Einreise in die Türkei festgehalten und dann ausgewiesen wurde, ist unser Kampf für die Pressefreiheit noch wichtiger geworden. Unterzeichnen Sie jetzt und leiten die Email im Anschluss direkt weiter. Gemeinsam schaffen wir das!

((Das war jetzt eine AVAAZ-Anleihe bei dem beliebten MERKEL-Slogan, der zumindest über ein Jahr funktioniert hat!!))

https://secure.avaaz.org/de/jan_boehmermann_tuerkei/?bcnmPgb&v=75615&cl=9881782733

Mit Hoffnung und Entschlossenheit
Christoph, René, Anne, Daniel, Ricken, Luis, Martyna und das ganze Avaaz-Team

WEITERE INFORMATIONEN:

Regierung erlaubt Böhmermann-Ermittlungen (Tagesschau)
http://www.tagesschau.de/eilmeldung/merkel-erklaerung-zu-boehmermann-101.html

Can Dündar und Erdem Gül: Prozess gegen türkische Journalisten beginnt (Spiegel Online)
http://www.spiegel.de/politik/ausland/can-duendar-und-erdem-guel-prozess-gegen-tuerkische-journalisten-beginnt-a-1084149.html

Erdogan will Sultan sein – „Cumhuriyet“-Chef im Interview (FAZ)
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/gespraech-mit-cumhuriyet-chefredakteur-can-duendar-14106117.html

Merkel verliert wegen Böhmermann deutlich an Zuspruch (Welt)
http://www.welt.de/politik/deutschland/article154449455/Merkel-verliert-wegen-Boehmermann-deutlich-an-Zuspruch.html

“Wurde da quasi festgehalten”: Jetzt spricht der ARD-Reporter [Volker Schwenck] über den Vorfall
http://www.focus.de/politik/deutschland/stundenlang-festgehalten-wurde-da-quasi-festgehalten-jetzt-spricht-der-ard-reporter-ueber-den-vorfall_id_5451354.html

Merkel soll in der Türkei die Meinungsfreiheit thematisieren
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-04/jan-boehmermann-angela-merkel-tuerkei-pressefreiheit

Autor: Hartmut Barth-Engelbart

Autor von barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.