Die „marxistische“ Tageszeitung „junge Welt“ schlägt Atlantikbrücke

Die „marxistische“ Tageszeitung, die „junge Welt“ schlägt Atlantikbrücke und Emil Carlebach, einen der Haupt-Organisatoren der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald post mortem schon wieder tot. foto: wikipedia/ Andreas Trepte Das übrigens zusammen mit der gewendeten Leitung der Gedenkstätte Buchenwald/Dohra, wo mittlerweile im Internet-Portal davon keine Rede mehr ist. DA ist das antikommunistisch gestrickte wikipedia NOCH weniger verlogen als die “junge Welt”: dort heißt es nämlich im ansonsten gegen die Rote Armee und die Sowjetunion frisierten Artikel: “Bei... weiterlesen

Wenn der FAZ-Mann Droste ruft & feiert …

könnte es daran liegen, dass der Lieblings-Lyriker der “jungen Welt”, der Kolumnen-Spezialist fürs “Kleine Leute-Bashing”, in der “marxistischen Tageszeitung“ die Selbstbefreiung des KZ-Dachau unter kommunistischer Führung weggelogen hat. Muss aber nicht! Es könnte auch der FAZgefällige Droste-Füllstoff für das jW-Feuilleton sein, in dem der Dichter gegen Kassenpatienten, das IKEA-Bett “LEKVIK”, Krankenschwestern, Pfleger, FlugbegleiterINNEN, ICE-SchaffnerINNEN, Ein€-Snack-VerkäuferINNEN, gegen das Dienstpersonal eben – immer so mutig... weiterlesen

KZ Dachau: “junge Welt” unterschlägt die Selbstbefreiung unter kommunistischer Führung

Nein, nicht die ganze junge Welt. Es war Wiglaf Droste vor 5 Monaten. Dass es unter der Führung des Kommunisten Georg Scherer den KZ-Gefangenen nicht nur gelungen ist, sich zu befreien sondern zusammen mit couragierten Dacher Bürgern auch die Bombardierung Dachaus zu verhindern,  interessiert den jW-Feuilleton-Liebling Droste nicht im Geringsten. Und die jW-Redaktion auch nicht. Denn bis heute kam in der “marxistischen Tageszeitung junge Welt” keine Silbe einer Richtigstellung der Droste-Lügen. Wenn jetzt sogar ein Mann von FAZ und NZZ und WELT den Droste überschwänglich... weiterlesen

Der FAZ-Mann ruft wie Gott zum Droste über Dachau

Der FAZ-Mann ruft wie Gott zum Droste über Dachau   Der FAZ-Mann Wolfgang Schneider ist nicht irgendwer. Der literaturkritische Perlentaucher weiß, welche Perlen man nicht vor die Säue werfen soll. Wolfgang Schneider findet Droste toll und jubelt über die „NOMADE IM SPECK“: “ ..solche ebenso lässigen wie plausiblen Plauder-Kurven lässt man sich gern gefallen“. (seit die Rundschau FR-FAZt ist wird der Wiglaf auch noch FAZalonfähig. Chapeau!!) Die FAZ-Wertschätzung dürfte der Schneider mit dem Fußball-Selbst-Vorleger der edition tiamat in der jW-Blutgrätschen-Fan-Kurve... weiterlesen

HaBE-Interview zu Jutta v. Ditfurths & Joschka Fischers Gemeinsamkeiten

HaBE ist sowohl Joschka Fischers politischer Weggefährte und Gegner (in FFM seit 1966 und ab Fischers SIEMENS-RWE-PORSCHE-Beraterverträgen noch vor Tschernobyl und dem Überfall auf Jugoslawien nur noch Gegner) als auch Jutta von Ditfurths (spätestens seit 1982 in der Anti-AKW, der Friedens- und der Ökologie-Bewegung) Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Jutta Ditfurth & Joschka Fischer? Allein diese Frage zu stellen: “Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Jutta Ditfurth & Joschka Fischer?”, grenzt an Tabubruch, verätzt sakrosankte Ikonen zur Rechten wie zur Linken. (ja,ja, ich... weiterlesen

Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Jutta Ditfurth & Joschka Fischer?

Allein diese Frage zu stellen: “Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Jutta Ditfurth & Joschka Fischer?”, grenzt an Tabubruch, verätzt sakrosankte Ikonen zur Rechten wie zur Linken. (ja,ja, ich weiß, ich komme aus der 68er Uhland-Kommune :-)) Ist die postulierte J&J-Gemeinsamkeit etwa die Höhe der Gagen für Vorträge ? Nö. Jutta hat den Bilderberg noch nicht bestiegen, will sie ja auch nicht. Sind es die gemeinsamen Wurzeln in Anti-AKW-Ökologie-Friedensbewegungen usw.? Jain, da war Fischer mehr Parasit, Trittbrettfahrer, Ausbremser und BetreiberBerater und... weiterlesen

Standard & Poor & warum Arnulf Ratings Agentur umbenannt werden sollte & Jutta Ditfurth bei Joschka Fischer landet

Grad eben geschrieben, nachdem ich gelesen habe, dass Jutta Ditfurth meine mails nicht mehr mag. Schade ! Warum eigentlich?  Ach ja, als Haupt-Grund hat sie in einer mail an mich genannt: ich hätte einen Hang zum Völkischen. Ich hab diesen Hang schon mal versucht zu finden. Bisher ergebnislos. Kannn mir da jemand auf die Sprünge helfen? Oder Jutta, du schreibst mir etwas genauer, was du damit meinst. Kann es sein, dass Du “Volkstümelei” gemeint hast, die der EBS-Professor Horst Löchl, der Ex-AA-Thinktank-Chef Hans-Gerhard Schmierer, der FAZ-Autor Gerd Koenen bei mir mit... weiterlesen