Warum Georg Büchner die EZBankfurter Buchmesse boykottiert hat

Der Georg Büchner-Preis wurde bekanntlich nicht nur Gerhard Zwerenz verweigert sondern dem Arztsohn aus dem südhessischen Goddelau auch. Über diese Verweigerung hatte Gerhard Zwerenz ein Theaterstück geschrieben, dessen zentralster Teil die Rede Georg Büchners war, die er hielt, als die Darmstädter Akademie sich weigerte, ihm den Büchnerpreis zu verleihen. Es war ungefähr das gleiche Szenario, als die Stadt Düsseldorf Peter Handke den bereits verliehenen Heinrich-Heine-Preis wieder aberkannte, als der den Überfall Deutschlands auf Jugoslawien unter dem Oberkommando von Gerhard Schröder, Josef Fischer und dem Radfahrer Rudolf Scharping, (nach Vorarbeit von Genscher, Kinkel und Horst Köhler als damaligem IWF-Chef, Schuldeneintreiber und Abspaltungserpresser)  öffentlich als Völkerrechtsbruch und Kriegsverbrechen verurteilte. Die durch Eckard Spoo initierte Verleihung des alternativen Berliner Heine-Preises an Handke konnte den Rufmord an Peter Handke leider kaum wieder gutmachen.

Alternativer Büchner-Preis für Zwerenz

 Gerhard Zwerenz

Die Rede des Georg Büchner vor der Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung anläßlich seiner Ablehnung als BüchnerPreisträger (1975) ein monologisch satirisches Stück für Bühne und Rundfunk 1975 im Offenbacher Theater an der Goethestraße uraufgeführt und anlässlich der Verleihung des alternativen Büchner-Preises 1991 in Darmstadt in der Düsseldorfer Inszenierung aufgeführt .

Warum Georgs Büchnerei die Buchmesse boykottiert

Georg Büchner hat ja schon lange vor seiner 150. Drehung im Grabe den Darmstädter selbsternannten Gralshütern seines Erbes, wie der deutschen Spache und Dichtung die Benutzung seines Namens für den durch sie an auserwählte Palastschreiber und Hofnarren vom endgültigen Fronttheater verliehenen Preis untersagt. Franz Kafka hat sich mit seinem Bericht an die Akademie auch schon länger gegen die Schändung des Namens Büchner ausgesprochen – mit dem bekannten Erfolg. Wer zahlt denn diesen Preis eigentlich?  Wenns die Paläste zahlen, dann gilt: wer zahlt, bestimmt die Musik! Und wenns die Hütten sind ?  Die Paläste zahlen in der Regel mit dem, was sie aus den Hütten pressen. Es herrscht ja Pressefreiheit für die, die sich eine Zeitung kaufen können oder einen Sender oder zwei oder drei (frei nach Paul Sethe oder wars der Schirrmacher, der letzte kluge Kopf,  dem jetzt ein Hohler nach dem Anderen folgt ?

HaBE eine gemischt hochdeutsch-hessische Ab- & Ansage zur BuchMesse am Fuße der Kapitathedralen

Praml’s NAXOS meets Büchner for BLOCKUPY EZBankfurt,
HaBE leider net debei

HaBE eine gemischt hochdeutsch-hessische Ab- & Ansage

Hellas EZB 1.Mai 13 094

 

Gemischt hochdeutsch-hessische Ab- & Ansage

Ihr liewe Leit, isch moan es wär schunn

heigschde Zeit, doch simmer noch

nedd goanz sou weid wie Wei-

dischs Ludwisch un de

Schorsch ‘s gern

hädde

Hellas EZB 1.Mai 13 070

seit über 30 Jahren forsch

isch jetzt dem Büchners

Schorsch und auch

Dem Weidischs

Luddwisch

hinnerher

um raus

zu kriegen

woran es liegen

könnte

dass das in Hessen

mit der Revlution

nicht schon

achtzehn

HaBE die Ergänzung zu Jennifer Teege: „Mein Vater hätte mich erschossen!“ doch die geht sogar der jungen Welt am Arsch vorbei.

der Verbindungsoffizier und Quartiermeister Abschnitt "Nord" im Hintergrund zwischen Mussolini und Göring Bild: HaBE ich geerbt

Dort, wo Jennifer Teege ihren Großvater entdeckt als KZ-Wächter gibt es eine Vor- vor der 1000jährigen Geschichte.  HaBEs „Onkel-Mord“ erzählt sie. Aber die wird nicht soooo gefeiert wie das Teege-Buch. Warum nur ? Das wird wohl schon seinen Grund haben! Auf den kann man/frau hier auch stoßen.

Kurz vor seinem Tod hatte ihm sein Vater auf dem Sterbebett gestanden: „1927 hätte ich Dich erschiessen müssen!“  In der Tat hatten die FreiKorps aus der Zentrale in Berlin den Befehl, mit den Kommunisten im Ruhrgebiet als zuverlässigsten Kombattanden zusammen zu kämpfen, jedoch nach erfolgreichem Abschluss des Ruhrkampfes sofort alle Kommunisten zu liquidieren.