Bertelsmann vertreibt Jutta Ditfurth. Wird sie politisch verfolgt?

Muss sie jetzt eine Vereinigung der Bertelsmann-Vertriebenen aufbauen? Zusammen mit den Friedensnobelpreisträgern Henry Kissinger, Barak Obama und anderen Friedensbringern? Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de Bild : Wikipedia/ Autor: David Shankbone Barak Obama mit seinem Vize Joe Biden und dessen Sohn bei der lustigen Aufteilung der  Konzessionen für Ölförderung und Fracking in der befreiten Ukraine. Da war Libyen schon befreit aber Syrien und der Jemen noch nicht, Afghanistan nur zum Teil aber auch Dank dieses Herrn Jugoslawien schon länger . Mit  ihrem... weiterlesen

Bilder einIGer AusstellungEN – in BEHRlin

Hier der LINK zur jüngsten Ursula-Behr-Antikriegsausstellung: https://www.facebook.com/coopcafe.berlin/posts/1633712683370488?pnref=story Mit Ursula Behr habe ich seit Jahren zusammengearbeitet, ohne dass wir uns bisher real getroffen haben. Sie hat meine Texte gemalt, ich habe ihre Bilder beschrieben … gerade den Domino-Stein zum Mauerfall … in Bethlehem ? Jetzt gibt es die Möglichkeit virtuell/realer Ausstellungen Seitenansicht Dominostein Alle ihre wichtigsten GroßFormate kann ich jetzt als virtuelle Vernissagen in allen Regionen zeigen, auch den über zwei Meter hohen... weiterlesen

Nach Gewerkschaftsausschluss, Berufsverbot auch attac-Ausschluss

Vor 7 Jahren ritt attac-Deutschland eine folgenreiche Attacke gegen ein sehr attac-aktives Mitglied: einen Attac-Theaterfestival- Workshop-Organisator, Anti-Vodafon-Kampagnen-Texter, Sommerakademie-Teamer, attac-Kultur-Radio-Mitgründer. Bis heute wurde der schon mit Gewerkschaftsausschluss (gegen das Votum der Mitglieder & nach 2 Jahren wieder aufgenommen), mit Berufsverbot und polizeilich organisierter Schwerbehinderung gesegnete attac-Aktivist nicht wieder bei attac und seinen Mailinglisten aufgenommen. Warum ? Dazu kam noch der Ausschluss aus der Mailingliste bei ver.di/VS,... weiterlesen

Warum Georg Büchner die EZBankfurter Buchmesse boykottiert hat

Der Georg Büchner-Preis wurde bekanntlich nicht nur Gerhard Zwerenz verweigert sondern dem Arztsohn aus dem südhessischen Goddelau auch. Über diese Verweigerung hatte Gerhard Zwerenz ein Theaterstück geschrieben, dessen zentralster Teil die Rede Georg Büchners war, die er hielt, als die Darmstädter Akademie sich weigerte, ihm den Büchnerpreis zu verleihen. Es war ungefähr das gleiche Szenario, als die Stadt Düsseldorf Peter Handke den bereits verliehenen Heinrich-Heine-Preis wieder aberkannte, als der den Überfall Deutschlands auf Jugoslawien unter dem Oberkommando von Gerhard... weiterlesen

Warum Georgs Büchnerei die Buchmesse boykottiert

Georg Büchner hat ja schon lange vor seiner 150. Drehung im Grabe den Darmstädter selbsternannten Gralshütern seines Erbes, wie der deutschen Spache und Dichtung die Benutzung seines Namens für den durch sie an auserwählte Palastschreiber und Hofnarren vom endgültigen Fronttheater verliehenen Preis untersagt. Franz Kafka hat sich mit seinem Bericht an die Akademie auch schon länger gegen die Schändung des Namens Büchner ausgesprochen – mit dem bekannten Erfolg. Wer zahlt denn diesen Preis eigentlich?  Wenns die Paläste zahlen, dann gilt: wer zahlt, bestimmt die Musik! Und... weiterlesen

Broder, Brumlik & Cohn-Bomb-It, schlimmer noch als Roland Koch

Broder, Brumlik & Cohn-Bomb-It, schlimmer noch als Roland Koch ? Roland Koch, der hessische Ex-Ministerpräsident  hat die jüdischen Opfer faschistischer Verfolgung zur Tarnung illegaler Parteispenden benutzt. Als Belohnung auch für diese Lüge bekam er den Chefsessel bei Bilfinger & Berger. Der Kriegspropagandist und Islam-Basher Henrik M. Broder bekam für seine publizistischen Hasstiraden auf die Palästínenser den Börne-Preis, Daniel Cohn-Bomb-It hat sich mit seinem Bellizismus von Jugoslawien bis Syrien und die Bezeichnung von Milosevic, Gaddafi und Assad als neue Hitler,... weiterlesen

Brumliks Bomben auf Belgrad mit Buber-Rosenzweigen garniert

Über Professor Micha Brumlik, Matthias Beltz, Judith Butler , Bombenkriegspropaganda und fortgesetzte Kriegslügen HaBE bei der Verleihung des Adorno-Preises an Judith Butler  Ist die Verleihung der Buber-Rosenzweig-Medaille an Professor Micha Brumlik die späte Rache für die 2013er Verleihung des Adorno-Preises an die jüdische US-Soziologin und Israel-Kritikerin Judith Butler ?: Bei den über alle Flachbildschirme in Millionen Flachbildhirne laut posaunend eingetrichterten Laudatien – neben der Lobeshymne des Heldentod-Propagandisten BundesPräsident Gauck auch die der... weiterlesen

HaBE: Frohe Botschaften gegen FesttagsDepressionen

HaBE: Frohe Botschaften gegen FesttagsDepressionen – erstveröffentlicht am 23. Dezember 2011 von Hartmut Barth-Engelbart Manchmal kann das Nachlesen von Nachrufen auch auf- & ermuntern, dazu habe ich sie geschrieben. Diese Mail ist eine Einladung zum Stöbern auf meiner Seite an langen und eventuell auch einsamen Abenden zwischen den Jahren: http://www.barth-engelbart.de/?p=1155 http://www.barth-engelbart.de/?p=1111  auch hier gleich gibts die Möglichkeit, die Soldaten des Syrien-Kommandos zum Verweigern aufzufordern, per Open Petition... weiterlesen

HaBEs Weihnachts-Neujahrsansprache von Rafeef Ziadah übersetzt

Because my English is too insufficiant to express the Suffering of the People in Lybia, Jugoslawia, Afghanistan, Irak, Mali, Somalia, Jemen, Syria, US-kraine …. and the Suffering of a People in a deadly more than 60 years during and still ongoing War, killing  Millions of Human-Beeings.  99% of them were Palestinensians. Dagegen war der 30-jährige Krieg in Zentraleuropa fast ein Klacks. Habe diese Ansprache Mahmud Darwisch gewidmet, dessen Gedicht: ich bin eine Araber  ich in Frankfurt auf dem Römerberg in der Übersetzung von Erich Fried zum 50. Jahrestag der NAKBA vortragen... weiterlesen

Terrodes, der Diener des Imperiums macht Jagd auf Kinder

Terrodes Macht Jagd auf den Frieden in den Hütten, den Ställen, den Herbergen, den Dörfern und Städten, den Hospitälern, Kindergärten und Schulen mit Hilfe deutscher Terrornados https://youtu.be/zIMdWN9YMpgzIMdWN9YMpg Der Videospot „Wiegenlied von Bagdad“ von Anneliese Fikentscher ist entstanden zum 3. Jahrestag des israelischen Massakers (Operation Cast Lead) in Gaza, das am 27. Dezember 2008, dem „Tag der unschuldigen Kinder“ begann. Am 27. Dezember 2015 jährt sich das Verbrechen zum siebenten Mal. Das „Wiegenlied von Bagdad“ wird gesungen von Blue Flower – für die... weiterlesen